Praxistipps: Mückenstichen vorbeugen

Fliegengitter anbringen

Fliegengitter anbringen

Ein Fliegengitter vor den Fenstern ist ein sehr effektiver Schutz vor allen möglichen Insektenarten. So kann man ganz einfach verhindern, dass die Plagegeister ins Haus gelangen. Am besten eignen sich Fliegengitter aus Synthetikgaze – diese sind strapazierfähiger als Baumwollnetze.

Abenddämmerung: Lieber drin bleiben

Abenddämmerung: Lieber drin bleiben

Da Mücken vor allem abends aktiv sind, sollten Sie die tägliche Joggingrunde lieber in die frühen Morgenstunden verlegen. Generell empfiehlt es sich, während der Abenddämmerung auf einen umfassenden Mückenschutz zu achten.

Soventol® PROTECT zur Mückenabwehr

Soventol® PROTECT zur Mückenabwehr

Soventol® PROTECT zur Mückenabwehr hat eine spezielle Wirkformel, die effektiv und langanhaltend vor Mücken schützt. Das Intensiv-Schutzspray hält tropische sowie einheimische Mücken effektiv und langanhaltend ab – es wirkt bis zu 7 Stunden. Es enthält den pflanzenbasierten Wirkstoff PMD und riecht angenehm. Außerdem ist es wasserbeständig und schwitzfest und kann bereits bei Kindern ab 1 Jahr angewendet werden.

Ein weiterer Vorteil: Soventol® PROTECT lässt sich mit dem 360-Grad-Sprühkopf leicht auftragen – auch an den Füßen, Waden und am Rücken.

Sie erhalten Soventol® PROTECT rezeptfrei in Ihrer Apotheke.

Mehr erfahren Sie hier: Soventol® PROTECT

Auf blumiges Parfum verzichten

Auf blumiges Parfum verzichten

Egal ob Lavendel, Rose oder Nelke: Blumige Parfums duften herrlich. Wer sich allerdings Mücken vom Leib halten will, sollte auf derartige Düfte besser verzichten. Genau wie wir lieben die Tierchen den süßlichen Geruch und finden uns dann besonders „lecker“.

Brutstätten verschließen

Brutstätten verschließen

Mücken legen ihre Eier nicht nur gerne an Seen oder Bächen ab: Auch die heimische Gießkanne oder die Regentonne im Garten sind hervorragend geeignete Brutstätten für Mückenlarven. Decken Sie solche feuchten Orte also gut ab, denn so können sich die Larven nicht so leicht entwickeln.

Moskitonetz übers Bett

Moskitonetz übers Bett

Wer ein Moskitonetz über das Bett spannt, der kann auch nachts ruhig schlafen und muss sich nicht durch ein Summen um den Kopf beunruhigen lassen. In Deutschland ist es schon ausreichend ein Moskitonetz mit einer Maschenweite von zwei Millimetern zu verwenden.

Helle Kleidung tragen

Helle Kleidung tragen

Beim Mückenschutz kommt es auch auf das richtige Outfit an: Helle Kleidung finden Mücken nicht so anziehend wie dunkle. Hosen und Oberteile sollten außerdem lang sein und die Haut ganz bedecken. Ein fester Stoff wie Leinen schützt besonders gut, da die Mücke das Material nicht so leicht durchstechen kann.

Rauch gegen Mücken

Rauch gegen Mücken

In vielen südostasiatischen Ländern gehören Sie zu den Garküchen wie Chilli oder Kokosmilch: Räucherspiralen. Sie erzeugen einen Rauch, den die Mücken nicht mögen und halten sie so fern. Auch hierzulande können die Räucherspiralen die sommerliche Gartenparty zur mückenfreien Zone machen. Gibt`s im Baumarkt.

Anti-Mücken-Stecker

Anti-Mücken-Stecker

Praktisch und ohne Nebenwirkungen ist der Anti-Mücken-Stecker. Diesen kann man in jede haushaltsübliche Steckdose stecken und schon ist das Zimmer mückenfreie Zone. Wie das funktioniert? Der Stecker erzeugt ein Geräusch, das Mücken lieber meiden.

Gut zu wissen: Andere Versionen solcher Stecker verdampfen Insektenschutzmittel, die in die Luft gelangen und so die Tiere töten. Derartige Biozidverdampfer sind allerdings gesundheitlich nicht unbedenklich und sollten nicht über einen längeren Zeitraum angewendet werden – wenn Kinder in der Nähe sind gar nicht.