Mückenspray: Worauf kommt es an?

Mückenspray Mückenspray: Welches ist das Richtige?

Ein wirksames Anti-Mücken-Spray gehört in jede Hausapotheke und darf vor allem auch auf Reisen in tropische Urlaubsländer auf keinen Fall fehlen. Die Auswahl an Mückensprays, auch Repellents genannt, ist jedoch riesig: Worauf kommt es also beim Kauf an? Die Produkte unterscheiden sich meist im Hinblick auf die Wirkstoffe sowie die Altersbegrenzung. Ein Spray gegen Stechmücken auf DEET-Basis darf beispielsweise bei Kleinkindern nicht eingesetzt werden.

Mückenspray & Repellent

Welche Eigenschaften sind nun besonders wichtig, wenn es um Mückensprays geht? In erster Linie geht es natürlich darum, Mücken (am besten so viele Arten wie möglich) fernzuhalten. Denn nicht alle Mückenarten lassen sich mit einem Repellent gleichgut abhalten. Tropische Arten wie beispielsweise die asiatische Tiger- oder Buschmücke sind sehr hartnäckig und trotzen so manchem Insektenschutzmittel.

Tipp: Achten Sie beim Mückenspray-Kauf darauf, dass es explizit auch vor tropischen Mückenarten wie der Tigermücke schützt.

Mückenspray – darauf kommt es an:

Schwitzfest

Schwitzfest

Wasserbeständig

Wasserbeständig

Langanhaltender Schutz

Langanhaltender Schutz

Dermatologisch getestet

Dermatologisch getestet

Bei Fernreisen: Tropentauglichkeit

Bei Fernreisen: Tropentauglichkeit

Darüber hinaus sind auch andere Produkteigenschaften wichtig. Damit der Schutz so lange wie möglich anhält, ist es von Vorteil, wenn das Mückenspray schwitzfest und wasserbeständig ist. Denn durch vermehrtes Schwitzen oder den Sprung ins kühle Nass kann die Schutzwirkung abgeschwächt werden. Außerdem sollte es sich am ganzen Körper leicht auftragen lassen und gut verträglich sein. Viele Anti-Mücken-Sprays wurden auf Hautverträglichkeit dermatologisch getestet, achten Sie also beim Kauf darauf.

DEET-haltige Repellents & Icaridin

In Anti-Mücken-Sprays kommen verschiedene Wirkstoffe zum Einsatz. In den meisten Mitteln sind DEET (Diethyltoluamid) oder Icaridin enthalten. Das Wirkprinzip ist dabei immer gleich: Der Schutz wird durch einen für die Mücke unangenehmen Geruch erzeugt. Je nach Konzentration des Wirkstoffs hält dieser Schutz ca. sechs Stunden an. Darüber hinaus entscheiden weitere Faktoren wie verwendete Spraymenge, Temperatur und wieviel man schwitzt über die Schutzzeit.

Produkte, die DEET enthalten, sind jedoch nicht völlig bedenkenlos anzuwenden. DEET kann beispielsweise Hautreizungen wie Rötung oder Brennen auslösen. Der Wirkstoff reizt außerdem die Schleimhäute und sollte aus diesem Grund nicht mit ihnen in Kontakt geraten. Auch Icaridin kann zu Schleimhautreizungen führen. Hautreizungen treten bei diesem Wirkstoff nur selten auf. Allerdings kann es zu einer Überempfindlichkeitsreaktion auf Icaridin kommen.

Gut zu wissen: In Kombination mit DEET wird auch der Wirkstoff Dimethylphthalat verwendet. Dieser steht im Verdacht, eine leicht mutagene (erbgutverändernde) Wirkung zu haben.

Achtung: Für Kleinkinder unter drei Jahren sind Mückensprays mit DEET und Icaridin in der Regel nicht geeignet.

Moderne Mückensprays: Pflanzenbasierte Wirkstoffe

Gut zu wissen

Mückenspray: Schwangerschaft

Da keine ausreichenden Daten vorliegen, um eine negative Wirkung von Anti-Mücken-Sprays während Schwangerschaft & Stillzeit auszuschließen, sollten Sie die Anwendung stets mit Ihrem Arzt absprechen.

Bei derartigen möglichen Nebenwirkungen von Repellents mit Wirkstoffen wie DEET oder Icaridin sind viele auf der Suche nach Alternativen. Anti-Mücken-Sprays der neuen Generation halten die Plagegeister daher mit Wirkstoffen, die aus Pflanzen gewonnen werden, fern. Repellents mit PMD (p-Menthan-3,8-diol) sind dabei besonders gut verträglich. PMD wird aus dem ätherischen Öl des Zitroneneukalyptus gewonnen und hat sich bei der Mückenabwehr bewährt: Mittel gegen Stechmücken, die PMD enthalten, wirken sogar bis zu sieben Stunden und können in der Regel schon bei Kleinkindern ab einem Jahr angewendet werden.

Worauf es beim Mückenschutz für Babys & Kinder außerdem ankommt, erfahren Sie hier.

PMD gilt daher als eines der am besten wirkenden Mittel gegen Mücken und erreicht eine vergleichbare Schutzwirkung wie eine hohe Konzentration DEET: Und das auf pflanzlicher Basis!

Gut zu wissen: Der Duft von Mitteln mit PMD ist außerdem für den Menschen sehr angenehm, hält Mücken jedoch trotzdem zuverlässig ab.